Tagebuch

2007


29.05.2007
Nun geht es endlich los. Unser Flug startet um 10.40 Uhr ab Bremen. Es wird bestimmt wieder
ein langer Tag, da wir bereits um 7.00 Uhr vom Kamerateam von Kabel 1, dass uns begleitet,
erwartet werden. Es ist schon ein komisches Gefühl die Wohnung zum letzten Mal abzuschließen. 

03.06.2007

Das Kamerateam hat uns nun „leider“ verlassen und wir können nun wirklich in unser neues Leben starten. Die Zeit mit dam Team war zwar schön, aber auch sehr anstrengend. Jede Einstellung wurde mehrmals gedreht und um es im Fernsehen interessanter zu machen, wurden sehr viele Punkte gedreht, die so nicht stattgefunden haben. 

29.06.2007
Mittlerweile haben wir nun auch wirklich ein Auto gekauft. Dies war nach langer Sucherei nur im
3 Stunden entfernten San Francisco möglich. Heute kommt nun hoffentlich auch der Container in Santo Domingo an und wir sind sehr gespannt was uns da noch bezüglich Zustand und Behörden erwartet. Nebenbei schauen wir uns Häuser an, da wir spätestens wenn der Container da ist, ein arges Platzproblem bekommen werden. Die Übertragung auf Kabel 1 war am 24.06.07 um 20,15 Uhr und wir können uns kaum noch retten vor E-Mails und Urlaubern die uns besuchen kommen.
Zur Zeit haben wir Rubi`s Bar von 07.00 – 12.00 Uhr angemietet und das Geschäft mit dem
Frühstück läuft recht gut an. Leider können wir mit den Touren noch nicht starten. Notar, Tourismo-Behörde etc., aber alles ist am laufen und hoffentlich kann es bald losgehen. 

29.07.2007
Vor 2 Tagen kam nun endlich auch der Container an. Was wir da durchgemacht haben, darf man echt keinem erzählen. So wie der Ruf der Behörden hier ist, so ist es auch wirklich. Insgesamt waren wir 4 mal in Santo Domingo um alles zu klären und dass obwohl wir eine große Weltweit ansässige Spedition damit beauftragt haben. Dank einiger Anrufe von hier aus und von unseren Eltern aus Deutschland bei übergeordneten Instituten ging es dann letztendlich doch recht schnell und wir möchten auf diesem Wege allen Danken die uns dabei geholfen haben. Zum Glück ist auch fast alles heil angekommen und nun geht die große Einräumerei los. Diana hat mittlerweile eine eigene wunderschöne Wohnung nicht weit vom Strand entfernt und ich bleibe zunächst im Haus wohnen. Komischerweise macht uns beiden die Wärme hier gar nichts aus. Selbst beim entladen des Containers haben wir es nicht für störend empfunden. Einige heftige Gewitter haben wir auch schon hinter uns. Eins begann mitten in der Nacht und ging über 3 Stunden – Blitz und Donner im selben Moment. Diana hat Ihre Angst vor den Spinnen mittlerweile so gut wie besiegt. Allerdings gibt es hier auch Spinnen, da hab selbst ich nicht schlecht geschaut – Durchmesser ca. 20 cm. 

22.10.2007
Vor 6 Wochen haben unsere Eltern uns zum 1. Mal besucht und es hat ihnen so gut gefallen, dass sie mit dem Gedanken spielen, ihren Altersruhesitz hierher  zu verlegen. Mittlerweile bin ich auch umgezogen, ganz in die Nähe meiner Schwester. Das erste Haus war zwar wunderschön, aber der riesige Garten machte doch mehr Arbeit als gedacht. Vor 3 Tagen habe ich nun endlich auch alle Originalpapiere für meine Firma „Las Galeras Sunshine Holiday“ erhalten und bin einen riesigen Schritt weiter.

31.12.2007
Silvester in Las Galeras - am Ende der Welt - Ende der Straße - schon komisch. Aber bei 30 Grad die Raketen steigen zu lassen - - - hat schon was .....

2008

23.02.2008
Nun haben wir unseren Überbrückungsjob hingeschmissen. Es war eine gute Zeit um in die Gegebenheiten hier in diesem Land noch weiter zu erkennen und Kontakte zu knüpfen. Es war eh auf die Dauer kein Zustand in einem Lokal zu arbeiten, wo Sauberkeit und Zusammenarbeit ein Fremdwort ist. Nun haben wir endlich die Zeit uns intensiv um unsere fehlenden Dokumente zu kümmern.

02.04.2008
Jetzt geht’s mal wieder zurück nach Deutschland - 1 Monat Urlaub in der "alten Heimat" - mal schauen was sich verändert hat und welche der "Freunde" noch dort sind.

29.04.2008
Nach einem mehr oder weniger schönen Urlaub in der alten Heimat nun endlich wieder zurück im neuen Zuhause. Diana hat in meiner Abwesenheit diverse Mietobjekte für unsere eigene Geschäftsstelle erkundet und eins steht in näherer Wahl.

01.05.2008
Endlich geht mal hier etwas schneller als man denkt . Mietvertrag unterschrieben - Kleines Grundstück mit Büro im Ortskern (kurz vorm Supermarkt). Sieht nach einer Menge Arbeit aus - und das bei 35 Grad.

31.05.2008
Nach einem Monat harter Arbeit eröffnen wir nun endlich unser eigenes kleines Geschäft. Die letzten Papiere sind kurz vor der Fertigstellung.

31.12.2008
Stolz schauen wir im Kreise unserer hier gewonnen Bekannten auf unser Werk. Langsam aber sicher geht es in die richtige Richtung.

2009

12.03.2009
Oh mein Gott - zwei kleine Hunde - sollen die für mich sein - sind die süß - danke Diana

13.04.2009
Liegt es daran das heute der 13. ist oder nur an unserer Hautfarbe - durch eine Überprüfung von Mitarbeitern der Touristenbehöre aus Santo Domingo müssen wir nun kurzzeitig schließen - “die Papiere sind nicht fertig”. Eine Rückfrage bei unserem Anwalt und der Tourismobehörde ergaben jedoch das alles O.K. ist - na ja typisch Dominikanische - eine Hand weiß nicht was die andere macht.

20.06.2009
Nun sprechen wir direkt bei der zuständigen Behörde in Santo Domingo vor - was ist mit unseren Papieren - keiner weiß von nix - unser derzeitiger Anwalt nimmt nun seinen Auftrag zurück und gibt zu “Ich bin völlig überfordert” - und zahlt uns unsere Anzahlung zurück.

21.06.2009
Wie durch ein Wunder lernen wir einen deutschen Anwalt in Santo Domingo kennen, der uns durch seine Fachkenntnis und sein Verständnis für unsere Lage wichtige Tips und Adressen gibt. Auf diesem Wege vielen, vielen Dank an Herrn H. und an unsere Mama - die auch immer in jeder Situation für uns da ist.

07.09.2009
Immer mehr Informationen die an uns gelangen - offizielle Papiere werden schon seit Jahren nicht mehr von der Tourismobehörde für die Insel Samana ausgegeben und wir fragen uns - wie arbeiten die anderen hier - na O.K. - Schmiergeld ist ja wohl an der Tagesordnung - aber ohne Versicherung und dann mit Touristen zu arbeiten - doch besser kämpfen........

2010

02.02.2010
Zusammenschluss mit der großen Firma Turinter - einem seit 25 Jahren bestehenden Unternehmen, dass sich auf alles im Sektor Reisen spezialisiert hat.

08.07.2010
Ab nun auch eine Nachtwache in unserem Büro - ein weiterer Angestellter.

31.12.2010
Schon wieder ein Jahr um. In diesem Jahr haben wir viele neue Leute kennengelernt und auch diverse neue Erfahrungen mit angeblichen "Freunden" gemacht. Ein Jahr in dem wir unsere Belegschaft von Taxifahrern, Tourenführern und Bootsfahrern festigen konnten. Viele neue Ideen sind entstanden und zum Teil auch umgesetzt wurden. So haben wir unser Tourenprogramm noch weiter ausgebaut und verbessert um jeden Wunsch zu erfüllen. Diana hat sich nun mit Ihrer eigenen kleinen Gaststätte im gleichen Haus verwirklicht.

2011

02.02.2011
Festeinstellung einer Reisebüroangestellten D.D., die nur für Flüge, Hotels, Transfers und Events zuständig ist. Sie kommt aus Santo Domingo und sollte die entsprechende Ausbildung haben. Na mal schauen.

25.03.2011
Kaum "richtig" da und schon wieder weg - die Angestellte hat heute Ihre Papiere bekommen. Nach langen Gesprächen über Ihre Arbeitseinstellung und die damit verbunden hohe Vergütung musste sie unser Unternehmen wieder verlassen.

19.04.2011

Auch hier ändern sich Gesetze. Alle Firmen mit der Bezeichnung S.A. (Aktiengesellschaft) - also auch wir - müssen eine neue Steuernummer und eine Umfirmierung in S.R.L. bekommen - also wieder Santo Domingo und Bürokratie. Mitlerweile glaube ich das wir hier die einzige Firma sind, die wirklich alle Papiere sauber hat. Na ja kann man ja verbinden - deutscher Reisepass ist auch ende Mai abgelaufen - also den auch gleich neu -
29.05.2011
Jahrestag - nun 4 Jahre in der DomRep - und es geht in die richtige Richtung.
Auch in der "Nebensaison" haben wir reichlich zu tun. Der lange Weg macht sich nun langsam bezahlt.
24.11.2011
Wir sind Mitorganisator der Ausflüge für das Fa. Gewinnspiel 2011.
Die Gewinner machen über uns diverse Ausflüge.
24.12.2011
Weihnachten - nun merkt man wieder das hier Ende der Straße ist -
Ich sitze zum Weihnachtsabend in ner Gaststätte und kann wählen zwischen ner Pizza für 8,- Euro oder nem Menü für 40,- Euro bei dem mir nix schmeckt.... Also ab nach Hause was kochen und ne DVD schauen.
31.12.2011
Silvester - 23.00 Uhr eingeschlafen - und 01.30 Uhr wieder wach - nichts mitbekommen - auch nicht schlecht - - -

2012

25.01.2012
Beginn der Walsaison. Dieses Jahr haben wir in Zusammenarbeit mit einem Anbieter aus Samana zwei Boote mit der Lizens zum Walewatching in Samana.
Doch das Wetter macht uns allen ein Strich durch die Rechnung - viel Regen, Wind und unruhige See. Wir und auch die anderen haben Probleme mit dem Wetter.
15.02.2012
So viel zum Thema Wal-Saison. Die Hetzjagd in der Bucht von Samana nach den Walen nimmt eine Form an, die nach meinem Erachten nicht mehr vertretbar ist.
Ab sofort bieten wir kein Wale-Watching mehr an.
Auf unserer 3 Strände Tour (die wir als erste Anbieter ins Leben gerufen haben) sehen die Urlauber vom Strand Fronton die Wale ungestört. Also wird dieser Ausflug angeboten.
21.03.2012
Immer wieder schön - Wiederholungstäter -
Mehr und mehr Urlauber kommen wieder und einer Ihrer ersten Wege führt zu uns.
Die lange Arbeit macht sich bezahlt.
18.05.2012
Wieder ein Jahr älter. Diesmal ein recht netter Tag und zum Abschluß noch ein Abendessen als Geschenk von Diana und Ihrem Freund bekommen. Danke.
29.05.2012
5 Jahre Dominikanische Republik und kein Heimweh - Passt -
30.05.2012
Die neuen Ausflüge stehen. Hat lange gedauert aber nun haben wir diverse neue Ausflüge in unserem Angebot. Die Internetseite ist auch neu überarbeitet. Gut das es im Mai etwas weniger Urlauber gab - war endlich mal Zeit dafür. Mal schauen wann uns die Ersten wieder versuchen zu Kopieren - wie schon bei der Inselrundfahrt und der 3 Strände Tour.
01.06.2012
Und eine Idee führt zur Nächsten.
Ab sofort werden wir jeden Monat Aktionen starten. Verlosungen, Rabatte, Feiern.
Und jeden Samstag gibt es Bratwurst vom Holzkohlegrill.
Die Zusammenarbeit mit Turinter ist beendet, da mehr Probleme als Nutzen
entstanden sind.
Die niemals endende Bürokratie.

01.09.2012
Nun sind die Franzosen aus dem Hotel (Grand Paradise Beach Resort), unserem größten Auftraggeber, raus. Vertrag zwischen Lookea und Hotel ist abgelaufen. Die Franzosen waren nur für eine Woche hier und haben den örtlichen Geschäften keinen Umsatz gebracht.
Nun kommen wieder mehr deutsche und canadier. Hurra
04.09.2012
Hilfe - war das eine Nebensaison. Finanzkriese lass grüßen.
Normalerweise sind die Monate Mai und September ruhig. Dieses Jahr auch die Monate dazwischen.
30.09.2012
Danke an SonnenklarTV. Das war doch mal ein netter Start in die Saison. Der Reisesender macht super Angebote für das Hotel hier und die Urlauber kommen und kommen und kommen...
20.12.2012
Erste Weihnachtsfeier.
Gäste sind Taxifahrer, Tourenfüherer und Bootsfahrer unseres Geschäftes mit Familie.
Auch die Polizei und Turismobehörde sind da.
Super Stimmung.
31.12.2012
Ein weiteres Jahr geht zu Ende.
Im großen und ganzen ein ganz ein recht gutes Jahr, mal schaun was das
neue Jahr bringt.

2013

20.03.2013
Die Walsaison geht zu Ende.
Seit diesem Jahr sind wir nur noch vor der Küste von Las Galeras raus gefahren.
Leider werden die Wale von Jahr zu Jahr immer mehr durch die großen Boote aus
der Bucht von Samana vertrieben.
31.05.2013
Der Monat der sonst zu den ruhigen gehört -
wieder alles ganz anders - Sonnenklar TV - und ne Menge Touri`s.
18.08.2013
Die niemals endende Bürokratie.
Mal wieder 3 Tage in Santo Domingo verbracht und diverse Papiere erneuert.

Diesmal hat es mal recht problemlos geklappt.
Schön wieder in Las Galeras zu sein.
13.11.2013
Touristen gibt es - die gibt es nicht.
"Flug sch.., Hotel sch.., Dorf sch.. - was bietest Du uns jetzt an"
Denen kann man nix recht machen.
21.12.2013
Zweite Weihnachtsfeier.
Diesmal sogar mit Livemusik. Stimmung pur.
Gäste sind unsere Taxifahrer, Tourenführer, Bootsfahrer aber auch Polizei und Turismobehörde.
Ein schöner Tag.
31.12.2013
Schon wieder ein Jahr vorbei. Wo ist die Zeit geblieben?

2014

01.01.2014
Guter Start ins neue Jahr.
Besuch von der Familie - das kann doch nur gut werden.
28.02.2014
Umbau auf unserem Gelände abgeschlossen. Neues Dach, Einfahr u.s.w.
Ne Menge Arbeit, aber hat sich gelohnt.
15.03.2014
Letzte Waltour bei Sunshine Holiday!!!
Ab sofort werden wir diese Hetzjagd nicht mehr unterstützen.
30.06.2014
Keine Neuigkeiten sind oft gute Neuigkeiten.
Schon wieder ein halbes Jahr verstrichen und das ohne "Vorkommnisse".
Mal schaun was die zweite Hälfte bringt.
06.10.2014
Touristen gibt`s die gibt`s garnicht.
Immer in der Nebensaison werben die großen Hotelketten mit Sonderpreisen.
Genau solche Touristen kommen dann auch.
Gerade mal wieder Leute gehabt, die für eine Tagestour mit dem Quad
incl.Essen 40,- Euro gezahlt haben und schon am morgen der Verdacht
auf kam - die suchen was um Geld zurück zu bekommen - genau so
war es dann auch.
Zum Glück haben wir genau einen Tag später die gleiche Tour wieder
gemacht - mit anderen Leuten - alles O.K. . . .
18.12.2014
Weihnachtsfeier in der Gaststätte Monte Azul.
Alle Mitarbeiter und Familienangehörige sind zusammen gekommen
um das Jahr ausklingen zu lassen. Ein schöner Abend.

2015

08.01.2015
Alles im grünen Bereich - Touristenversicherung verlängert.
04.03.2015
Die Saison ohne den Ausflug Whale.
Eine gute Entscheidung, denn es werden immer mehr Boote und
immer weniger Wale.

16.06.2015
In der dominikanische Republik gibt es eine Trockenperiode.
Auch hier auf Samana wird langsam das Wasser knapp.
01.08.2015
Neue Quad`s am Start - ab jetzt mit Yamaha 350 ccm - noch mehr Spass.
03.10.2015
Und wieder mal ist es soweit - es werden ein paar bunte Bilder ins Fenster
gehangen - und schon kann man Ausflüge verkaufen.
UND es dauert natürlich auch nicht lange sind die ersten Touristen
über den Tisch gezogen.
18.12.2015
Auch in diesem Jahr gibt es eine Feier zu Weihnachten.
Auf der Bacardi-Insel - mit dem Boot zur Insel und einen netten
Tag bei schönem Wetter.

2016

17.01.2016
Auch in dieser Saison kommen wieder viele Touristen nur wegen der
Wale nach Samana - wir bleiben dabei - keine Waltouren mehr -
zum Schutz der Tier.
18.03.2016
Die 1. Kreuzfahrtsaison mit uns geht zu Ende. Wir waren mit 2 Ausflügen dabei.
Viele zufriedene Kunden aber auch kleine Probleme mit dem Wetter.
Organisatorisch haben wir viele Sachen verbessert.

03.07.2016
Lange Trockenzeit hier auf Samana - kein Regen - so sieht auch die Natur aus -
01.10.2016
Nun steht die nächste Kreuzfahrtsaison auf dem Plan. In diesem Jahr sind wir mit
3 Ausflügen dabei.
05.12.2016
Und mal wieder geschafft. Die Touristenversicherung ist erneuert.
12.12.2016
Was erst zu wenig - das jetzt zu viel - Regen, Regen, Regen

2017

04.02.2017
Und es regnet und regnet und regnet.
13.04.2017
Das letzte Kreuzfahrtschiff für diese Saison. Alles gut gelaufen.
16.05.2017
Firmeneintrag ist erneuert - wieder ein Jahr Ruhe - die Bürokratie hört nicht auf.
05.12.2017
Nun auch die Touristenversicherung für ein Jahr verlängert.
31.12.2017
Ein Jahr geht zu Ende - ohne Probleme - zum Glück - vielen Dank an alle -
Mal schaun was 2018 bringt...


2018

15.01.2018
Eröffnung der Wal-Saison. Wir fahren in diesem Jahr nur noch vor der
Küste von Las Galeras raus und zu dem Strand Rincon.

02.03.2018
Gute Kapitäne und bis jetzt erst 1 Gruppe die keine Wale gesehen hat.

16.03.2018
Die Wal-Saison ist vorbei - alles im grünen Bereich - ab und an etwas unruhige See - aber alles gut.

16.05.2018
Alle Jahre wieder - der Monat Mai - der Monat der Nörgler - "Flug sch..., Hotel sch..., Essen sch..., Strand sch..., Dorf sch... - was soll man diesen Leuten anbieten???

28.05.2018
Aber zum Glück bestätigen die Ausnahmen die Regen - vielen Dank an Euch nette Mai Touristen.

04.06.2018
Aktuell haben wir hier Temperaturen um die 30 Grad und 90 % Luftfeuchigkeit  das schon 3 Wochen - Sauna incl.

17.09.2018
Schlechwetterzeit ist Märchenzeit.
Man sitzt irgendwo in der Karibik in einem All Incl. Resort - 2 Tage Regen. Also trifft man sich an der Bar unterhält sich über Job, wo man nicht schon überall im Urlaub war und wie man die Welt verbessern kann. Nach dem 11. bis 13. Cuba Libre werden dann Geschichten erfunden: aktuell ist bei uns vor kurzem ein Quadunfall passiert, wir haben die Tour einfach weiter gemacht ohne Rücksicht auf den Verunfallten. Sehr interessant das wir das auch erfahren. Wir möchten den Gast oder die Gäste die dieses verbreiten bitten (falls Ihr es von der Bar weg schafft) bei uns doch mal vorbei zu schaun. Wir würden Euch gerne kennen lernen.

21.11.2018
Alles gut - bis jetzt kein Sturm und auch keine übermäßigen Regenfälle.
Denke mal dieses Jahr bleiben wir verschont.

07.12.2018
Die nötigen Versicherungen wurden wieder verlängert - wieder ein Jahr alles im grünen Bereich.

31.12.2018
Ein Jahr geht zu Ende und rückblickend ein gutes Jahr.
Hiermit Dank an alle die uns besucht haben und allen denen die uns seit Jahren zur Seite stehen.
Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr.

2019

12.01.2019
Auch mal Urlaub zwischendurch - 3 Tage Santo Domingo - in der Millionenstadt - immer wieder ein Erlebnis.

15.03.2019
Ende der Walsaison. Dieses Jahr haben wir die Wale hier vor der Küste von Las Galeras mit einem kleinen Katamaran beobachtet. Viel ruhiger und mehr Schutz für die Tiere.



Fortsetzung folgt...